Klimaschutz geht (auch) durch den Magen

Home
Klimaschutz geht (auch) durch den Magen

Ernährung, die Versorgung mit Lebensmitteln und Klimaschutz hängen wesentlich hängen. Ziel dieses Klimaschulenprojektes war es, Kinder und Jugendlichen zu vermitteln, dass sie souverän über ihre Ernährung im Sinne des Klimaschutzes entscheiden können und nicht hilflos Konsumangeboten ausgesetzt sind.

Durchgeführt wurde das Projekt mit drei unterschiedlichen Schultypen (Volksschule, Mittelschule, HTL), wobei für jede Schulstufe altersadäquate Lernansätze entwickelt wurden. Im Zentrum aller Aktivitäten stand das selbst Erleben, Hinschauen und Spüren wie regionale Vielfalt schmeckt, woher Lebensmittel kommen und was in ihnen und dahintersteckt.

Wichtige Projektsbestandteilen: das Gärtnern im Sonnengarten von kultur.GUT.natur im eigenen Schülergemüsebeet über ein ganzes Schuljahr hinweg, die Exkursion zu Regionalen Produzentinnen, Wildkräuterworkshops und ein Regionales Jausenkisterl das direkt in die Schulklasse geliefert wurde.

Das Projekt wurde für den Klimaschutzpreis Junior 2015 nominiert und mit dem 2. Preis prämiert.

Projektlaufzeit: September 2014 bis Juli 2015
Projektpartner:
VS Pestalozzi, NMS Burgplatz, HTL Wiener Neustadt

Auftraggeber: Klima- und Energiemodellregion Wiener Neustadt (Wiener Neustädter Stadtwerke und Kommunal Service Gmbh)

Fördergeber: Klima- und Energiefond

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com